Business Circle Workshop

Innovations-Prozesse nach der Stanford Methode

Gemein­sam mit Justin Fer­rell, dem Direk­tor des Fel­low­ship Pro­gramms der d.school an der Uni­ver­sität Stan­ford, hat Klaus Wein­maier im Novem­ber 2014 erst­mals in Öster­re­ich “Design Think­ing & Cre­ative Lead­er­ship” in einem Exec­u­tive Boot­camp nach dem Vor­bild der Uni­ver­sität Stan­ford unter­richtet.

Der zweitägige Work­shop richtete sich an Führungskräfte, die nutzerzen­tri­erte Inno­va­tion­sprozesse in ihren Unternehmen und Organ­i­sa­tio­nen imple­men­tieren wollen. Sie kon­nten das Poten­zial der Design Think­ing Prinzip­i­en ken­nen­ler­nen und mit dem erwor­be­nen Know-how den Inno­va­tion­sprozess in ihren Unternehmen entschei­dend verbessern.

Bei dem prax­isori­en­tierten Work­shop in englis­ch­er und deutsch­er Sprache erlern­ten die Teil­nehmerIn­nen nicht nur den gesamten Design Think­ing Prozess an Hand ein­er konkreten Auf­gaben­stel­lung, son­dern auch, wie sie die Meth­ode in ihren Unternehmen erfol­gre­ich anwen­den kön­nen.

Teil­nehmer­stim­men:

Endlich mal was anderes zum The­ma Inno­va­tion! Ich freue mich auf den “Echtver­such” in meinem Unternehmen.” (Jas­min Ram­mer, S. Spitz Gesmb).

Sehr gutes Tool, um “Design/Innovations”-Prozesse in die Prax­is umzuset­zen.” (Mag. Jut­ta Mit­ter­mair S. Spitz Gesmb)

Danke! Der rasche Ein­stieg hat mir beson­ders gefall­en!” (DI Dr. Man­fred Matzinger-Leopold, Münze Öster­re­ich AG)

Alle Infor­ma­tio­nen zum Work­shop sind in diesem Fold­er zusam­menge­fasst.