Die Bühnenzeitung

Österreichs erstes Live-Magazin

Am 30. April hat die vierte Aus­gabe der Büh­nen­zeitung im Wiener Odeon The­ater stattgefunden. Bei diesem  Eventformat erzählen bemerkenswerte Persönlichkeiten spannende Geschichten – von ernst bis unterhaltsam, skurril bis informativ, musikalisch bis visuell. Mit der Bühnenzeitung bringt das Engagement Lab gemeinsam mit dem  Standard und der Agentur Super-Fi erstmals ein Format nach Wien, bei dem das Erzählen von Geschichten live vor Publikum im Mittelpunkt steht. Sehen sie hier die Highlights der letzten Ausgabe vom 30. April 2014 in einem Videozusammenschnitt.

Klaus Weinmaier in einem  Beitrag auf Radio Superfly über die „Wundertüte“ Bühnenzeitung:

Im Interview auf derStandard.at erklärt Organisator Klaus Weinmaier, warum das Storytelling-Format so faszinierend ist, Werbetreibende hier keine Videowerbung abspielen dürfen und dass Medienhäuser mit solchen Events auch kommerziell erfolgreich sein können.

Zeitung erwacht zum Leben – 4. Ausgabe am 30. April

Klaus Weinmaier hat die Idee eines PopUp-Magazins während seines einjährigen Studienaufenthaltes in Kalifornien kennen gelernt und war so begeistert, dass er gemeinsam mit seiner Frau Anita Zielina, stellvertretende Chefredakteurin beim Stern, beschloss, dieses Format nach Österreich zu bringen. Am 15. Mai 2013 fand die Premiere der Bühnenzeitung im Wiener Odeon Theater statt, am 30. APril 2014 fand die vierte Ausgabe statt. Auf derStandard.at/Buehnenzeitung sind alle Berichte und Videozusammenfassungen aller vier Ausgaben gesammelt.

Innovatives Werbekonzept

Auch für die gezeigte Werbung entwickelte das Engagement Lab mit der „Lebendwerbung“ ein neues Konzept, das sowohl vom Publikum als auch von den Werbepartnern positiv aufgenommen wurde. Die Werbebeiträge wurden live performt:  Die Raiffeisen Landesbank lässt einen (echten) Beschwerdebrief über den Spot mit Hermann Maier vortragen. A1 einen Aufnahmetest für sein Callcenter spielen (und singen). Samsung überrascht das Publikum mit einer Musikperformance mit dem neuen Galaxy S4. Flugbegleiterinnen der Lufthansa übernahmen die Gästebetreuung.