Design Thinking für Medien

Fachliche Expertise und Innovative Methode führen zu innovativen Lösungen

Bei der Entwick­lung erfol­gre­ich­er Pro­duk­te oder Ser­vices müssen ger­ade Medi­en stärk­er auf das verän­derten Nutzungsver­hal­ten und die Ansprüche ihrer Leser bzw. User einge­hen. Durch den Fokus auf diese tat­säch­lichen Bedürfnisse der Nutzer ist Design Think­ing daher für die Entwick­lung neuer Medi­en­pro­duk­te bestens geeignet und führt schnell und kostengün­stig zu erfol­gre­ichen und inno­v­a­tiv­en Lösun­gen.

Das Engage­ment Lab bietet entsprechend der Anforderun­gen des Kun­den immer das passende Set­up:

Gemein­sam mit dem Kun­den wer­den in ein-oder mehrtägige Work­shops Lösun­gen entwick­elt.
Im Auf­trag des Kun­den wer­den vom Engage­ment Lab gemein­sam mit Expert/innen in ein-oder mehrtägige Work­shops Lösun­gen entwick­elt.
Kom­plette Neu- oder Weit­er­en­twick­lung von Pro­duk­ten oder Ser­vices auf Basis der Design Think­ing Meth­ode mit Erstel­lung detail­liert­er Konzepte.

Die Verbindung dieser inno­v­a­tiv­en Meth­ode mit der fach­lichen Exper­tise und der langjährige Erfahrung der Expert/innen des Engage­ment Labs führen schnell, effizient und ressourcenscho­nend zu überzeu­gen­den Ergeb­nis­sen:

Ste­fanie Paf­fendorf, Direc­tor Edi­to­r­i­al Depart­ment, INFOSCREEN:
„Klaus Wein­maier hat uns dabei unter­stützt, inhaltliche Konzepte für die INFOSCREEN App zu entwick­eln. Die Meth­ode „Design Think­ing“ hat uns voll überzeugt. Durch die Inter­views, welche die Basis für die weit­ere Arbeit bilden, hat­ten wir unmit­tel­baren Kon­takt zum User. Ein prax­is­be­zo­gen­er Ansatz, der uns bis dato neu war und äußerst inter­es­sante Ergeb­nisse gebracht hat.
Aus den Erken­nt­nis­sen, die wir im Gespräch mit unter­schiedlichen Nutzern gewon­nen haben, erar­beit­eten wir konkrete Lösungsan­sätze und Pro­duk­tideen für die App. Resul­tat waren über 50 Ideen — und das in einem einzi­gen Sem­i­nartag. Eine Auswahl dieser Ideen wer­den wir bere­its in den kom­menden Monat­en für die App umset­zen.“