Innovationsberatung

Design Thinking | Nutzerbedürfnisse | Early Prototyping

Innovation ist ein enorm wichtiger Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen, da die Entwicklung neuer Produkte oder Services den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens sichert. Eine entscheidende Voraussetzung für die Entwicklung erfolgreicher Lösungen ist das Wissen über die tatsächlichen Bedürfnisse der Nutzer.

Das Engagement Lab bietet seinen Kunden mit der Design Thinking Methode einen einzigartigen Innovationsprozess, der nicht nur diese entscheidenden Erkenntnisse bringt, sondern auch das kreative Potential der Teilnehmer/innen voll ausschöpft. Entsprechend der Anforderungen des jeweiligen Kunden werden Workshops mit Mitarbeiter/innen und optional auch mit externen Experten konzipiert und umgesetzt. Klaus Weinmaier wurde während seines Forschungs– und Arbeit­saufen­thalt im Jahr 2011/12 an der Stan­ford Uni­ver­sity am Hasso Plattner Institute of Design at Stanford zum „Design Thinking“-Coach ausgebildet und unterrichtet Design Thinking auch im Rahmen seiner Lektorentätigkeit.

Dieser Prozess, der an der Universität Stanford (Kalifornien) entwickelt wurde zeichnet sich durch folgende Merkmale aus: Am Anfang steht zuerst die Definition der Problemstellung mit dem Ziel, Lösungen für die im Verlauf des weiteren Prozesses entdeckten tatsächlichen Bedürfnisse der Nutzer zu entwickeln. Diese konkreten Lösun­gen wer­den sofort in physis­che Pro­to­typen umgesetzt. Dieser Ablauf garantiert eine rasche und kostengünstige Entwicklung erfolgreicher Lösungen.

prototyp_graph